Meine Angebote: 

Therapeutisches Coaching
HAKOMI-Körperorientierte Psychotherapie
Selbsterfahrung in Bewegung 

Therapeutisches Coaching
....ein Wald vor lauter Bäumen

Wenn wir sehr in etwas drin stecken, fällt es schwer, andere Blickwinkel zu sehen.
Es wird eng, verstrickt sich -
wir sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

In Beziehungen funktioniert das besonders gut, dazu sind sie ja da!

Ganz gleich, ob im Privaten oder auch geschäftlichen, Beziehungskonflikte haben es in sich. Etwas dreht sich im Kreis oder ist festgefahren, meist weder auf sachlicher noch emotionaler Ebene klar greifbar.

Gespräche mit vertrauten Menschen bringen uns auch keine (Er)Lösung. Wir finden allein nicht heraus, fangen an, andere und vor allem uns selbst zu belasten.
In schwierigen Situationen kann es darum gehen, die Chancen zu entdecken,  etwas Neues zu entwickeln, sich selbst und andere besser zu verstehen.

Manchmal braucht es nur kleine Inspirationen, um mehr Möglichkeiten zu sehen.
Es geht um Spielraum und Stärkung.

Pauschallösungen oder sonstige  „Schemata“ zu bemühen, macht aus meiner Sicht selten Sinn. Es geht um Ihren ganz individuellen, einzigartigen Weg.
 
Ich stelle Ihnen mein Wissen über psychische Prozesse zur Verfügung. Auch unbewusste Muster können hier am Werk sein, die uns manchmal aus guten Gründen den Weg verstellen.
Es geht hier jedoch nicht darum, in tiefe seelische Ebenen zu tauchen, es ist ein Coaching.

Mit einem gnadenlos wohlwollenden Blick werden wir uns sachte auf die Spur setzen und nur in Hypothesen verlieben, wenn sie passen.

Am Ende der Sitzung tauschen wir eine Einschätzung aus, ob weitere Sitzungen sinnvoll sind. Vielleicht streift es Themen, in denen Neugier entsteht, tiefer zu gehen, und für die eine psychotherapeutische Prozessarbeit eine gute Option wäre. 

*Für das Angebot therapeutisches Coaching ist auf Nachfrage auch eine Onlinesitzung möglich.

körperorientierte Psychotherapie
....
HAKOMI & Achtsamkeit  

Manchmal haben wir keinen Zugriff auf das, was uns im Griff hat, es braucht tiefere Prozesse. Zeitweilig scheint unsere innere Weisheit am Ende und trägt zwar einen langen Bart, aber nicht mehr uns durchs Leben.

Der Anlass ist konkret oder diffus im Nebel. Es fehlt der Zugang zu dem, was uns in Balance hält oder sinnvoll schützt.
Das was ist und sein soll fällt immer weiter auseinander.
Wir wünschen uns Veränderung, zugleich gibt es etwas in uns, was das nicht mitmachen kann.

Dort wo es an inneren Grenzen nicht weiter geht, ist es sinnvoll, genauer zuzuhören. Meist gibt es dafür vielschichtige gute Gründe.
Auch wenn der Sinn sich erst nicht erschließt, können manche Zustände uns Kostbares zeigen.
Wir haben die Möglichkeit Entdeckungen zu machen, den Einfluss von unbewussten Prozessen, Ängsten und alten Verletzungen zu erkennen.

Zusammen können wir herausfinden, was Sie in Ihren Lebensthemen unterstützt.
Sie geben die Richtung vor, in die sie sich bewegen wollen.
Während wir Gewohntes anerkennen und achtsam die Stellen würdigen, wo Barrieren sind, dürfen im stimmigen Tempo neue Welten entstehen.

Meine Begleitung nach der Hakomi Methode, ist von der therapeutischen Haltung getragen ist, dass jeder Mensch Selbstheilungskräfte in sich birgt.
In einem Prozess der achtsamen Selbsterforschung können sich diese selbstwirksamen Kräfte wieder neu aktivieren.

mehr zu Hakomi

Achtsamkeit

über Psychotherapie

Selbsterfahrung
in Bewegung
 
...Sprechen ohne Worte 


Wir können die Möglichkeit nutzen, die Wahrnehmung auf mehrere Ebenen zu lenken.
So bemerken wir leicht, dass geistige, seelische und körperliche Prozesse untrennbar miteinander verbunden sind.
Der gewohnte Weg als Einstieg in ein Thema ist, darüber miteinander zu reden.
Was passiert, wenn wir unseren Körper zuerst erzählen lassen?

In diesem Format biete ich als Einstieg kleine Körper oder Bewegungssequenzen an.
Mit dem achtsamen Fokus darauf, was aus dem Moment heraus im Körper passiert. Es kann viele Qualitäten haben: klein, groß, Spannung oder Entspannung. Bewegung kann innen,  oder außen wahrnehmbar sein. Ich begleite und bezeuge nonverbal, und unterstütze mit meiner Präsenz.
Anschließend geht es darum, verbal zu benennen, was sich in der gegenwärtigen Erfahrung innerlich , geistig, emotional und körperlich weiter bewegt.

So können wir uns einem Thema annähern, das vielleicht eine wesentliche Bedeutung hat. 
Es können dabei weitere Ideen für kleine Experimente entstehen. Neue Sichten und Wahlmöglichkeiten können zugänglich werden.
 
Ich unterstütze diesem Prozess nach den Prinzipien der Hakomi Methode.

Gerne unterstütze ich Sie bei Ihren Lebensthemen : 
Themen bei denen, mir meine Unterstützung sinnvoll erscheint:

  • bei der Bewältigung von Kommunikationsschwierigkeiten 
  • Beziehungskrisen und Konflikten, 
  • Probleme, die Sexualität und Liebesbeziehungen betreffen
  • Beziehungsfähigkeit
  • persönliche Entwicklung 
  • Beratung und Begleitung in Umbruchssituationen. 
  • bei der Verarbeitung von Krisensituationen
  • leidvolle schleichende Zuständen. 
  • bei überwältigenden Gefühlszuständen 
  • bei Zuständen von Abgetrenntheit und Lustlosigkeit
  • bei extremen Liebeskummer, Trennungsangst und  emotionalem Schmerz 
  • Ängste, Trauer, depressive Zustände
  • das Gefühl, in den eigenen Gedanken- oder Empfindungsmustern gefangen zu sein
  • Symptome des Körpers, die auf der körperlichen Ebene keine Lösung finden
  • Sehnsucht etwas von sich mitzuteilen, das sonst keinen Raum hat 
  • den Zugang zu Ihren Emotionen und Bedürfnissen zu erleichtern.


Meist werden wir in allen diesen Situationen von unbewußten Prozessen, Ängsten und alten Verletzungen gesteuert, die wir ohne geschulte Unterstützung nicht erkennen und auflösen können. Schnelle Lösungen gibt es manchmal, doch aus meiner Sicht geht es mit den inneren Angelegenheiten nicht eben schnell im Vorbeigehen. Es braucht Sicherheit, Vertrauen, Geduld und Mut.